Familienwappen Leuenberger

_______________________________________________________________

Entstehung der Wappen/Familienwappen

Grundsätzlich sind Familienwappen in der Schweiz nicht geschützt. Das Vorrecht, ein Familienwappen zu führen entspringt dem Rittertum, da ein geharnischter Ritter von aussen nicht mehr erkennbar war, musste er durch ein Zeichen auf seinem Schild zeigen, wer er überhaupt ist. 

Der Sachverständige, der sich um die verschiedenen Wappenzeichen gekümmert hatte, wurde im Mittelalter der Herold genannt. Davon stammt auch der Fachname für Wappenkunde, die Heraldik. 

Nach dem Untergang des aristokratischen Berns im Jahr 1832 verschwand das Wappenwesen, es galt als Konservativ. Erst im 19. Jahrhundert kam es wieder auf. 


Beschreibung Familienwappen (Bedeutung)


 

Wappenbeschreibung / Blasonierung:

In Gold auf grünem Dreiberg aufgerichteter roter Löwe.

 

Bedeutung der Symbole:

Dreiberg: 

Der Dreiberg ist ein Begriff aus der Heraldik und bezeichnet einen Hügel mit wenigstens drei Wölbungen, wobei die mittlere Wölbung erhöht ist. Bei der Darstellung im Schildfuß ist der Dreiberg oft ein Heroldsbild, da er in diesem Fall als Wappenschnitt von Schildrand zu Schildrand verläuft. Ein Dreiberg findet sich häufig in Schweizer Gemeinde- und Familienwappen. Die Bögen symbolisieren häufig Berge, daher der Name. Häufig ist der Dreiberg auch Stellplatz für ein Wappentier.


Löwe:

Er symbolisiert Mut und Königlichkeit, da er als König der Tiere gilt. Die in vielen Kulturen verbreitete Charakteristik des Löwen als „König der Tiere“ geht auf den Einfluss des Physiologus zurück, eines frühchristlichen Buches über Tiersymbolik von allgemein großem Einfluss auf die westliche Kultur. Das Symbol des Löwen ist ambivalent und weitgespannt. Bereits in vorchristlicher Zeit universales Bild des königlichen Herrschers als Inkarnation oder Stellvertreter der (Sonnen-) Gottheit, was sich zitathaft bis in die Heraldik des 19. Jh. durchgehend gehalten hat. In der Alchemie wird Roter Löwe oft auch mit dem Stein der Weisen in Verbindung gebracht.


Bedeutung der Farben:

Farbe Gold:

Wer sehnt sich nicht nach der Farbe Gold? Gold ist die Sonnenwärme und gilt als Farbe der Zuversicht. Sie ist ein Symbol göttlicher Kraft der Güte und Barmherzigkeit, der Heilung von Leiden sowie der spirituellen Erleuchtung und Erlösung.

Symbolische Bedeutung: 

Reichtum auf allen Ebenen, Transmutation, Urteilsvermögen


Farbe Grün:

Die Farbe Grün verbinden wir Menschen mit dem Frühling, mit fruchtbaren Wiesen, Feldern und Wäldern. In der Magie kommt diese Farbe bei Ritualen zum Einsatz, welche Wohlstand, Glück, Fruchtbarkeit und Erfolg zum Ziel haben. Zudem, steht die Farbe Grün für Harmonie, Verjüngung und Leben. Die Farbe Grün ist die Farbe des Lebens, der Pflanzen und des Frühlings. Als Farbe der jährlichen Erneuerung und des Triumphs des Frühlings über den kalten Winter, symbolisiert sie die Hoffnung und die Unsterblichkeit.

Symbolische Bedeutung: 

Natur, Wachstum, Kreativität, Überfluss


Farbe Rot:

Mit der Farbe Rot, verbinden wir Menschen reife Früchte, Liebe und  Flüssigkeit des Lebens, dem Blut. In der Magie kommt diese Farbe bei Ritualen zum Einsatz, welche Gesundheit, Fruchtbarkeit, Liebe, Mut und Kraft zum Ziel haben. Die Farbe steht ebenfalls für Leidenschaft, Emotionen, Aggressivität und Willensstärke. Blut und Feuer besitzen sowohl eine positive als auch eine negative Besetzung. Dem Hass, dem Krieg, der Aggression und dem Blutvergießen stehen die Kraft, die Liebe, die Wärme und die Leidenschaft gegenüber. Das helle, leuchtende Rot war bei den Griechen und später auch im Christentum, mit dem männlichen Prinzip verbunden. Es war die Farbe der griechischen Kriegsgötter Phoebus und Ares. Der biblische Adam, wurde aus roter Erde geschaffen. Aufgrund ihrer wohltuenden und wärmenden Wirkung, wird die Farbe Rot (als Infrarotstrahlung) zu Heilzwecken eingesetzt.

Symbolische Bedeutung: 

Energie, Leidenschaft, Macht, und Leben.